Puigpunyent

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Puigpunyent - aufgenommen vom Na Bauçana Berg - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.



Übersicht

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Brunnen Pou Nou in der Ortsmitte - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.



Puigpunyent ist eine Gemeinde im östlichen Teil der Serra de Tramuntana auf der Insel Mallorca. Der Ort Puigpunyent grenzt an Esporles, Calvià, Banyalbufar, Estellencs und Palma. Puigpunyent gehört zur Region (Comarca) Serra de Tramuntana. Zum Gemeindegebiet gehören drei Täler westlich der Ortschaft, unterhalb des Puig de Galatzó gelegen. Vom Ort Puigpunyent hat man eine wunderbare Aussicht auf den Puig de Galatzó. Schon die Araber und Mauren hatten in diesem Gebiet zur Bepflanzung und Pflege von Terrassen und Feldern ab dem 10. Jahrhundert Kanäle angelegt. Im Ort befindet sich das 5 Sterne Gran Hotel Son Net und auf der Plaza Leo XIII. befindet sich die Pfarrkirche Assumpció de Nostra Senyora.




Puigpunyent

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Blick auf Galilea - Ortsteil von Puigpunyent - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.


Puigpunyent ist eine der 53 Gemeinden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Die Gemeinde zählt 2012 Einwohner (Stand 1. Januar 2019), von denen im Jahr 2008 1398 im gleichnamigen Hauptort lebten. Im Jahr 2006 betrug der Ausländeranteil der Gemeinde 18,7 % (305), der Anteil deutscher Einwohner 5,2 % (84). Zur Gemeinde Puigpunyent gehören folgende Orte: Galilea (291 / 291 Einwohner), Puigpunyent (1337 / 1398 Einwohner) und Son Serralta (69 / 74 Einwohner). Die Einwohnerzahlen in Klammern stammen vom 1. Januar 2008. Die erste Zahl gibt dabei die Einwohner der geschlossenen Ortschaften an, die zweite Zahl die Einwohner der Orte einschließlich der hinzu zu rechnenden „verstreut“ lebenden Bevölkerung außerhalb der eigentlichen Siedlungen. (Quelle: INE)


Geschichte

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Gemeindeverwaltung Puigpunyent - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.


Während der muslimischen Herrschaft besaß das Gebiet ein großes hydraulisches Erbe. Die meisten heutigen Besitztümer in diesem Gebiet, die mit diesem Begriffs in Verbindung gebracht werden können, sind Bauernhöfe, die nach der Eroberung von 1229 in katalanische Hände übergingen. So finden sich in der Gemeinde Puigpunyent bedeutende Beispiele: Gut Albussani (derzeit Son Cortei), Biniorrac (Son Nadal de Superna), Arratxa (es Ratxo), Tabúger (Son Roca), Benijafar (Son Balaguer del Racó) usw. In Bezug auf den physischen Fußabdruck kann man heute sicherstellen, dass die größten Hydrauliknetze (Gräben, kleine Wasserläufe, Mühlen und Wäschereien) parallel zu den beiden größten Strömen (eigentlich Trockenflüsse) der Gemeinde verlaufen - Torrent de Sa Riera (fließt bei Palma ins Mittelmeer) und Superna Vell.


Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Puigpunyent - Ansicht vom Puig de Galatzó - Foto: Wikipedia - Autor: Antoni Sureda - Lizenz: s.u.


Diese sind arabischen Ursprungs. Das System von Superna sammelte Wasser aus Schleusen und Minenquellen, um Mühlen zu bewegen und die fruchtbaren Ebenen des Biniarxac-Gutes (heute Son Vic) zu bewässern. Außerhalb dieser Hydrauliknetze befinden sich wichtige Beispiele für die primitiven muslimischen Qanats, wie der Hortalutx-Brunnen, der Sa-Coma-Brunnen, der Es-Molí-Paperer-Brunnen, der Conques-Brunnen, der Des-Ratxo-Brunnen usw., die z.B. Gebiete bewässerten wie kleine Obstgärten und die gepflegten Terrassen. Nach der Eroberung von Mallorca wurde Berenguer de Palou ein Teil des Landes gewährt (1232), das der heutigen Gemeindegröße von Puigpunyent entspricht. Um 1236 existierte bereits die Pfarrei Santa Maria de Puigpunyent, obwohl die Kirche erst im 14. Jahrhundert fertiggestellt wurde.


Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Skulptur von David Zigman - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.


Ab der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts kam es zu einem starken Bevölkerungsrückgang. Einer der Gründe hierfür war die Ankunft des Schwarzen Todes (Pest) im Jahr 1348. Ende des 14. Jahrhunderts gehörte Puigpunyent zu den am dünnsten besiedelten Dörfern Mallorcas. Im September 1396 entstand das Dorf Galilea durch die Abtretung der Eigentümer der Landgüter Son Cortei und Son Martí. Siedler aus Andratx, Calvià und Puigpunyent errichteten hier die kleine Siedlung Sa Moleta. Der Beginn des 15. Jahrhunderts ist gekennzeichnet durch das schreckliche Ereignis des Überlaufs des Torrent Sa Riera im Jahr 1403, bei dem fünftausend Menschen ums Leben kamen und Gebäude und Teile der Stadtmauer von Puigpunyent abgerissen wurden. Ab dem 19. Jahrhundert kommt es zu einem Anstieg der Einwohnerzahlen. Während der Zweiten Spanischen Republik (1931 - 1936) wurde die Gemeinde an die Stromversorgung angeschlossen, die Straßen wurden gebaut und es gab auch eine Schule im Ort. [1]


Sehenswürdigkeiten

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Kirche Santa Maria Himmelfahrt in Puigpunyent - Foto: Wikipedia - Autor: Chixoy - Lizenz: s.u.


Im 15. Jahrhundert muss noch die gesamte Stadtmauer, die den historischen Kern umgab, vorhanden gewesen sein. Heute ist davon nichts mehr zu sehen. Die heutigen Sehenswürdigkeiten sind aus mehreren Zeitepochen. Zum einen aus der talayotischen Zeit- hier sind Reste mit dem Namen Es Gegant und ein Hügel mit dem Namen Puig de sa Moneda auf dem Gut Son Puig vorhanden. Zum anderen die Kirche St. Mariä Himmelfahrt (Església de l'Assumpció de la Mare de Déu ), ein Kirchenbau aus dem 18. Jahrhundert. Weiterhin die Kirche im Ortsteil Galilea, die im neoklassizistischen Stil erbaut wurde. Zum architektonischen Erbe der Gemeinde gehören u.a. auch die Gutshäuser von Son Fortesa und Son Nét, sowie die Häuser von Sa Coma. Zum Naturerbe der Gemeinde zählt die Steineiche von Es Molí Nou auf dem Landgut von Son Nét, die aufgrund ihrer Größe zu einem einzigartigen Baum und zu einem der ältesten in der Region erklärt wurde. Im Ort selbst gibt es das Puig de na Fátima CP, ein Kulturhaus mit einer Photovoltaikanlage, den Schulhof „Es Burotell“ und das Puig de Galatzó Reservat, ein Freizeitabenteuerpark mit Integration in die Natur. [1]


La Reserva Puig de Galatzó

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Ansicht des Puig de Galatzó von Es Capdellà - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Im Bereich unterhalb des Puig de Galatzó ist ein Naturpark entstanden, der dazu einlädt, eine der schönsten Landschaften des Tramuntanagebirges zu besuchen. Um dieses Gebiet ranken sich einige Legenden, die den Puig de Galatzo und das Tal, in dem sich der Naturpark befindet, zu den rätselhaftesten Zonen der Insel Mallorca zählt. Diese soll, so ist auf der Website des Naturparks zu lesen, einem gewissen „Comte Mal“ gehört haben, ein reicher Adeliger, dem diese Ländereien im 17. Jahrhundert gehörten. Hierzu muss man wissen: Der Comte Mal (frei übersetzt: schlechter Graf) ist die mallorquinische Adaption des legendären und mythischen Comte Arnau von Katalonien, der dazu verdammt war, als Seele in Trauer auf einem schwarzen Pferd für alle Ewigkeit zu wandern, wobei Flammen durch Mund und Augen austraten um seine Missetaten in Bezug auf die Beziehungen zu einer Nonne zu erlösen und versprochene Schulden nicht zu bezahlen.


Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Puig de Galatzó, Mallorca - Foto: Wikipedia - Autor: Antoni Sureda - Lizenz: s.u.


Auch sollen die Mauren hier Schutz gesucht haben, als König Jaume I. die Insel zurückeroberte. Die Besucher begehen den Park über einfache historische Köhlerpfade inmitten eines typisch mediteranen Waldes. Dort finden Sie verschiedene Wasserfälle, Tiere, Pflanzen und wunderschöne Ausblicke auf die mallorquinischen Berge. Auch gibt es die Möglichkeit, sich an einem kleinen Teich mit Wasserfall zu erfrischen. Weiterhin werden Abenteueraktivitäten wie z.B. Felswandsteigen angeboten, es gibt drei Hängebrücken im Park und zusätzlich drei Seilbahnen, wovon eine die längste Seilbahn Mallorcas ist. Sie können aber auch einfach nur durch den Naturpark wandern - etwa 3,2 Kilometer - auf gekennzeichneten Wegen.


Informationen:

Mallorca - Puigpunyent
Mallorca - Puigpunyent Puig de Galatzò vom Dorf Puigpunyent aus gesehen - Foto: Wikipedia - Autor: Rafax - Lizenz: s.u



Adresse:

La Reserva Puig de Galatzó

Predio Son Net s/n,
Puigpunyent

Islas Baleares – España - Insel Mallorca

Telefon: 971 61 66 22 - 971 61 66 12

E-Mail: info@reservapark.net

Website: reservapark.net/

Öffnungszeiten:

November - März: Der Park ist nur freitags, samstags und sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet;
April - Oktober: Der Park ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet;

Die Kasse beim Parkeingang schließt zwei Stunden vor der allgemeinen Schlusszeit (16:00 Uhr).


Alle Angaben ohne Gewähr!


Valldemossa

Mallorca - Valldemossa
Mallorca - Valldemossa Blick auf die Pfarrkirche Sant Bartomeu - Foto: Wikipedia (Public domain)


Valldemossa und besonders das Kloster Sa Cartoixa sind die am meisten von Touristen besuchten Orte der Insel Mallorca. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die idyllische Schönheit des Ortes inmitten der Berglandschaft der Serra de Tramuntana. Der zweite Grund liegt darin, dass der aus Polen stammende Komponist Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand (bürgerlich: Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil) hier eine leidenschaftliche Zeit der Liebe mit allen Höhen und Tiefen verlebten. Neben dieser romantischen Geschichte wirkt....

Weitere Informationen zum Dorf Valldemossa an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Deià

Mallorca - Deià
Mallorca - Deià Ortseinfahrt


Als am Ende des 19. Jahrhunderts viele Maler, Schrifsteller und exzentrische Persönlichkeiten aus aller Welt kamen, war Deià noch ein kleines Dorf. Nach Deia führte damals eine schwer zu meistende Landstraße. Heute, zwei Jahrhunderte später, gilt diese Definition für Deià immer noch. Heute wie gestern schauen die Bewohner aus dem Fenster über das Meer und die Bucht von Deià, einer der unzugänglichsten Küstenstreifen im Westen der Insel. Dieses Dorf mit etwa 600 Einwohnen wurde um die barocke Kirche Sant Joan Baptista herum errichtet....

Weitere Informationen zur Stadt Deià an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Quellenhinweise:


1.: Die Informationen zum Ort Puigpunyent in der gleichnamigen Gemeinde basieren auf dem Artikel Puigpunyent vom 16.01.2020 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Puigpunyent - Ansicht vom Puig de Galatzó; Puig de Galatzó, Mallorca; (2 Fotos) - Autor: Antoni Sureda" - "Puigpunyent - aufgenommen vom Na Bauçana Berg; Brunnen Pou Nou in der Ortsmitte; Blick auf Galilea; Gemeindeverwaltung Puigpunyent; Skulptur von David Zigman; Kirche Sankt Maria Himmelfahrt in Puigpunyent; (6 Fotos) - Autor: Chixoy"- "Puig de Galatzò vom Dorf Puigpunyent aus gesehen - Autor: Rafax" sind unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Das Foto "Teaserfoto: Vista del Puig de Galatzó, Mallorca - Autor: Rafael Ortega Díaz" ist lizenziert unter der Creative Commons "Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)".




-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren