Son Marroig

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Herrenhaus



Übersicht

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig ...schöner Brunnen mit Löwenkopf....



Son Marroig ist ein ehemaliger Herrensitz in der Gemeinde Deià auf der Insel Mallorca (Balearen, Spanien). Zum Besitz des Herrenhauses gehört u.a. auch die imposante Halbinsel Sa Foradada. Des Ensemble befindet sich in der Region (Comarca) Serra de Tramuntana im Nordwesten von Mallorca. Ehemaliger Besitzer war der österreichische Erzherzog Ludwig Salvator, der hier viele Monate im Jahr gelebt und gearbeitet hat. Im Sommer 1867 landete Ludwig Salvator, von Ibiza kommend, an den Küsten von Mallorca und begann mit der Sammlung und Systematisierung von Daten und Informationen über die Balearen. Das so entstandene siebenbändige MonumentalwerkDie Balearen“ ist auch heute noch ein zuverlässiges und genaues Zeugnis jener Epoche.




Son Marroig

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Son Marroig - Foto: Wikipedia - Autor: waterborough - Lizenz: s.u.


Son Marroig ist ein Herrenhaus auf der Insel Mallorca. Es liegt zwischen den Orten Sóller und Valldemossa bei Deià. Son Marroig befand sich früher im Besitz des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator. Das Herrenhaus ist dort seit 1927 in ein Museum umgewandelt worden. Zu sehen sind Stücke aus dem Besitz Ludwig Salvators, darunter historische Möbel, Keramiken und mallorquinische Gemälde des 17. bis 19. Jahrhunderts. Im Hauptsaal mit der Loggia werden in mehreren Vitrinen die literarischen Werke des Erzherzogs ausgestellt. Das herrschaftliche Anwesen liegt direkt an der Klippe gegenüber der Halbinsel Sa Foradada.


Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig ...schöner Blick auf den kleinen Tempel und die Nordwestküste von Mallorca - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Am Ende der Klippe steht ein kleiner runder Tempel aus weißem Marmor in antiker griechischer Architektur. Mit seiner Yacht Nixe konnte er vom Meer direkt anlegen. Kaiserin Elisabeth von Österreich (bekannt als Sisi - 1837 - 1898) besuchte ihn hier und kam mit ihrer Yacht angereist. Ebenfalls im Besitz des Erzherzogs waren die benachbarten Anwesen Son Moragues mit über 800 Hektar und das Kloster Miramar, in dem einst Ramon Llull (1232 - 1316), der mallorquinische Philosoph und Franziskaner wirkte. Weiterhin wurde nach seinen eigenen Plänen das Haus Villa S'Estanca errichtet, in dem später seine Geliebte Catalina Homar wohnte und der er, als Frau damals ein Novum, die Leitung seiner Güter übertrug. Sie verstarb im Jahr 1905 an einer Krankheit, die sie sich bei einer Reise in das damalige Palästina zugezogen hette- erst 47 Jahre alt.


Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig ...der Wehrturm des Hauses Son Marroig...


Er kaufte Grundstücke an der Küste und errichtete damit um das Anwesen einen Naturpark unter seinem Schutz, um die allgemeine Landschaft naturbelassen zu bewahren. Er legte einen Wanderweg - den sogenannten Erzherzogweg (Cami des Archiduque) an - der zum bekanntesten Wanderweg in der Serra de Tramuntana wurde. Dieser ist etwa 12 Kilometer lang- auch Kaiserin Sisi soll auf ihm gewandert sein. Zu den Anwesen, die Ludwig Salvator nach und nach kaufte, zählen u.a. die Güter Son Gual, Son Moragues, Son Ferrandell und Son Galceran, Im Jahr 1989 wurde die Villa S'Estanca vom amerikanischen Schauspieler Michael Douglas und seiner Gattin Diandra gekauft. Viele Jahre später - 2014 - steht die Villa S'Estanca wieder zum Verkauf. Es heißt, sie sei für 56 Millionen Euro zum Verkauf angeboten worden, bereits 2017 aber ging der Preis bis auf 36 Millionen herunter und liegt im Jahr 2019 bei etwa 28 Millionen. Irgendwann wird es mit dem Verkauf klappen, denn solche Häuser sind auf der Insel Mangelware. [1]



Son Marroig 1369230733 577379ed0e b

Son Marroig - Blick auf den kleinen Tempel - eingebunden über Wikimedia Commons


Geschichte

Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich-Toskana
Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich-Toskana Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Im Jahre 1624 befand sich das Anwesen im Besitz von Gabriel Masroig de la Foradada und im Jahr 1685 wurde es auf etwa 11.000 Pfund geschätzt. 1863 ging es an die Familie Cortei über, die es schließlich an Erzherzog Ludwig Salvator verkaufte, der es als eines der am besten gelegenen Häuser der Insel betrachtete und für sein Projekt zum Wiederaufbau des lullianischen Miramar unerlässlich war. Im Nachhinein wird bekannt, dass der Erzherzog das Grundstück und das Herrenhaus zu einem viel höheren Preis als normal bekam. Mit dem Kauf des Areals erhielt er auch die kleine Halbinsel Sa Foradada, die er als kleinen natürlichen Hafen nutzte, um sein Boot, die Nixe, hier anlegen zu lassen. Nach dem Tod des Erzherzogs ging dieser Besitz in Mallorca in die Hände seines Sekretärs, des Deianesen Antoni Vives Colom, über. Noch heute ist es einer seiner Nachkommen, der ein Museum besitzt, das der Person des Erzherzogs gewidmet ist.


Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Ludwig Salvator's Schiff Nixe II. - Lizenz: GNU Free Documentation License


Seit dem Jahr 1978 findet hier das Deià International Classical Music Festival statt. Nach der Überlieferung war die letzte Gefangene der Korsaren auf Mallorca eine Frau aus Son Marroig, die Ende des 18. Jahrhunderts gefangen genommen wurde. Der berühmte Son Marroig Aussichtsturm ist ein Tempel aus Carrara-Marmor, der vom Erzherzog Ludwig Salvator erbaut wurde und den in den Pallavicini-Gärten in Pegli bei Genua (Italien) imitiert. Dieser wiederum wurde einem griechischen Tholos nachgeahmt. Er steht auf einer vierstufigen, kreisförmigen Basis und besteht aus acht ionischen Säulen. Die Villa Durazzo-Pallavicini ist ein Haus mit einem bemerkenswerten Park aus dem 19. Jahrhundert im englischen romantischen Stil und einem kleinen botanischen Garten. Der spanische Schriftsteller Julio Cortázar spricht in seinem Roman „El rayo verde“ von diesem Herrenhaus. [1]


Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Landschaft bei Son Marroig


Sa Foradada

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Halbinsel Sa Foradada


Sa Foradada ist eine Halbinsel in der Serra de Tramuntana de Mallorca, die sich in der Gemeinde Deià befindet. Der Name der Halbinsel stammt von einem Loch im Felsen, das von verschiedenen Punkten in der Serra aus sichtbar ist. Der Panoramablick auf den Aussichtspunkt Son Marroig ist besonders begehrt, da sich bei Sonnenuntergang oft mehrere Menschen versammeln, um diese beeindruckende Vision zu bewundern. Erzherzog Ludwig Salvator wurde beim Kauf des Anwesens Son Marroig - zu dem auch die Halbinsel Foradada gehörte - von einigen darüber aufgeklärt, dass er einen missbräuchlichen Preis gezahlt hätte. Er antwortete, dass alles, was er bezahlt hätte, nicht ausreichen würde, um das Loch im im Felsen zu kaufen. Vom Erzherzog stammt auch die Straße, die Son Marroig mit Sa Foradada verbindet.


Museum Son Marroig

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Herrenhaus und heutiges Museum


Um das Andenken an eine der bedeutendsten Personen im kulturellen Bereich der Insel Mallorca wach zu halten, wurde im Jahr 1927 in seinem ehemaligen Wohnsitz Son Marroig ein Museum eröffnet. Hier wohnte Ludwig Salvator von Österreich-Toskana (1847 - 1915). Er ist heute vor allem durch seine naturwissenschaftlichen und landeskundlichen Studien des Mittelmeerraums bekannt. Über diese Themen verfasste er allein 50 Bücher. Angefangen hatte seine Schreiblust mit der Herausgabe der sogenannten „Lose Blätter aus Abazzia“, einem ehemaligen Kurort der Donaumonarchie an der Adria- heute Opatija in Kroatien. Zu sehen ist das Herrenhaus und die Außenanlage mit Garten, allerdings der kleine Tempel gehört meist nicht zum Besichtigungsprogramm. Im Inneren können einige Zimmer des Erzherzogs mit Büchern, Karten und dem Original-Mobiliar besichtigt werden. Weiterhin eine Keramiksammlung aus verschiedenen Epochen und einige Kunstwerke u.a. auch bekannter zeitgenössischer Maler.


Informationen:

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Blick auf die Nordwestküste



Adresse:

Son Marroig

Carretera Ctra.

Ma-10 de Valldemossa-Deià, km. 65,5
07179 Deya,

Gemeinde Deyá, Mallorca (Balearen) - Spanien

Telefon: +34 971639158

E-Mail: info@sonmarroig.com

Internet:
www.sonmarroig.com


Öffnungszeiten:

Montag - Samstag: 09:30 – 14:00 Uhr und 15:30 – 18:00 Uhr;
Sontag: geschlossen!

Eintritt: 4 Euro - Stand: August 2019


Landgut Miramar

Mallorca - Landgut Miramar
Mallorca - Landgut Miramar Teil des Kreuzgangs des Klosters Miramar mit den ältesten gotischen Bögen Mallorcas - Foto: Wikipedia - Autor: José Luis Filpo Cabana - Lizenz: s.u.


Miramar war ein im Mittelalter gegründetes Kloster. In den heutigen Gebäuden ist ein Museum eröffnet worden mit Ausstellungsstücken vom Schiff Nixe des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator. Von den Gebäuden des ehemaligen Landguts Miramar führt ein Fußweg in Richtung Küste zu einem Platz mit bemerkenswerter Aussicht- dem Mirador del Portalet. Von hier blickt man auf die Westküste bis zur Halbinsel Sa Foradada, wo die Schiffe (Nixe I. und II.) des Erzherzogs anlandeten. Dieser hatte ab 1876 seinen Wohnsitz auf Mallorca genommen und das Herrenhaus Son Marroig gekauft. Nach und nach erstand er weitere Landgüter, so auch dieses, Miramar, das ganz in der Nähe von Son Marroig liegt.


Mallorca - Landgut Miramar
Mallorca - Landgut Miramar ...Klosterkapelle...


Das Kloster Miramar (Monestir de Miramar) wurde bereits 1276 von dem Franziskaner Mönch Ramon Llull (1232 - 1316) gegründet. Es ist umgeben von der wunderschönen Landschaft der Nordwestküste Mallorcas inmitten von vielen Olivenbäumen und Eichen. In der Nähe des Klosters hatte der Archidux ein Gästehaus eingerichtet, wo die Reisenden 3 Tage frei loggieren konnten, lediglich um das Essen mussten sie sich selbst kümmern. Auch ließ er hier Reitwege anlegen, die das Gebiet durchziehen und heute zu Wanderwegen ausgebaut wurden. Das Anwesen ist heute im Privatbesitz, kann aber besichtigt werden incl. des Museums- Eintritt 4 Euro. Es gibt hier zahlreiche Wege, eine kleine Kapelle und einen Aussichtspunkt. Vor dem Kloster gibt es einen Parkplatz, wo Sie ihren Wagen abstellen können. Zu finden ist das Landgut Miramar an der Küstenstraße Ma-10 zwischen Valldemossa und Deià.




Valldemossa

Mallorca - Valldemossa
Mallorca - Valldemossa Blick auf die Pfarrkirche Sant Bartomeu - Foto: Wikipedia (Public domain)


Valldemossa und besonders das Kloster Sa Cartoixa sind die am meisten von Touristen besuchten Orte der Insel Mallorca. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die idyllische Schönheit des Ortes inmitten der Berglandschaft der Serra de Tramuntana. Der zweite Grund liegt darin, dass der aus Polen stammende Komponist Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand (bürgerlich: Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil) hier eine leidenschaftliche Zeit der Liebe mit allen Höhen und Tiefen verlebten. Neben dieser romantischen Geschichte wirkt....

Weitere Informationen zum Dorf Valldemossa an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Deià

Mallorca - Deià
Mallorca - Deià Ortseinfahrt


Als am Ende des 19. Jahrhunderts viele Maler, Schrifsteller und exzentrische Persönlichkeiten aus aller Welt kamen, war Deià noch ein kleines Dorf. Nach Deia führte damals eine schwer zu meistende Landstraße. Heute, zwei Jahrhunderte später, gilt diese Definition für Deià immer noch. Heute wie gestern schauen die Bewohner aus dem Fenster über das Meer und die Bucht von Deià, einer der unzugänglichsten Küstenstreifen im Westen der Insel. Dieses Dorf mit etwa 600 Einwohnen wurde um die barocke Kirche Sant Joan Baptista herum errichtet....

Weitere Informationen zur Stadt Deià an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Typisch Mallorca

Quellenhinweise:

Mallorca - Son Marroig
Mallorca - Son Marroig Gartenbereich


1.: Die Informationen zum Ort Son Marroig in der Gemeinde Deià basieren auf dem Artikel Son Marroig vom 16.11.2019 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Son Marroig - Autor: waterborough" - "Ludwig Salvator's Schiff Nixe II. - Lizenz: GNU Free Documentation License" sind unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.


Fotos Son Marroig



-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren