Sie sind hier: Startseite » Mallorca Mitte » Sant Joan

Sant Joan

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Rathaus der Stadt Sant Joan



Übersicht

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan ...eine der Windmühlen von Sant Joan....



Sant Joan ist ein kleiner Ort in der Zentralebene von Mallorca. Die kleine Gemeinde besitzt etwa 2100 Einwohner. Sie liegt im Zentrum der Baleareninsel Mallorca und grenzt an die Gemeindegebiete von Vilafranca de Bonany, Petra, Sineu, Lloret de Vistalegre, Montuïri und Porreres. Sant Joan liegt etwa sechs Kilometer westlich von Petra und sieben Kilometer südöstlich von Sineu. Im Jahr 2006 betrug der Ausländeranteil der Gemeinde 14,1 % (262), der Anteil deutscher Einwohner 4,1 % (76). Das Bauerndorf, das in alten Tagen Alahamar genannt wurde, ist umgeben von Hügeln, die aus der weiten Ebene des Pla aufragen. Sant Joan erhielt mit dem Flächennutzungsplan des Königs Jaume II. im Jahre 1300 die Stadtrechte.





Sant Joan

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Sant Joan vom Puig de Consolació - Foto: Wikipedia - Autor: A. Mobo - Lizenz: s.u.


„Dieser Ort mit seinen einförmigen Gassen und grauen Häusern zählt 1532 Einwohner, die in 491 meist einstöckigen Häusern wohnen“, notierte vor 100 Jahren Erzherzog Ludwig Salvator in seinen „Balearen in Wort und Bild“. Mehr oder weniger trifft diese Beschreibung des kleinen Bauerndorfes in Mallorcas Mitte, der Ebene Es Pla, auch heute noch zu. Zwar zählt man mittlerweile 1717 Einwohner auf einer Fläche von 38,51 Quadratkilometer und einige Häuser mehr, aber der eher etwas triste Dorfcharakter ist geblieben. Es ist eine Gemeinde, wo noch heute Ackerbau und Viehzucht die spürbarsten Erwerbszweige darstellen.


Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Portal der Pfarrkirche Sant Joan Baptista


Demzufolge spielen auch deren Erzeugnisse eine wichtige Rolle, wie z. B. die tomatiga de ramallets (zopfförmig gebundene Tomaten) und Wurstwaren, bekannt unter dem mallorquinischen Namen botifarrón, sowie die Prädikatswurst sobrasada de Mallorca. Jeden Donnerstagmorgen findet der Wochenmarkt statt. In Sant Joan wurde der spanische Schriftsteller Rafel Ginard Bauçà (1899 – 1976) geboren. Sant Joan besitz eine ungewöhnlich große Kirche, deren Ursprünge auf das Jahr 1293 zurückgehen. Sie ist dem heiligen Johannes dem Täufer (Sant Joan Baptista) geweiht. Im Inneren der Kirche erwartet den Besucher eine prachtvolle Ausstattung u.a. mit einer Alabsterkanzel und einer wertvollen Deckentäfelung. Oberhalb der Ortschaft liegt das Santuari de la Consolacio, in dem eine Madonnenstatue gehütet wird. Eine Legende berichtet, dass diese Figur einst von einem Araberjungen unter einem brennenden Dornbusch gefunden wurde. Den Hauptaltar ziert ein Bildnis der Verge de la Consolacio.




Moli San Juan - panoramio

Sant Joan - Windmühle - eingebunden über Wikimedia Commons


Els Calderers

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Landgut Els Calderers - Herrenhaus


Im Jahr 1992 hat die Gemeinde Sant Joan jedoch eine Attraktion dazubekommen, eine touristische sogar: Els Calderers. Hier handelt es sich um einen riesigen privaten Gutsbesitz, der schon einige Jahrhunderte besteht. Vor 1992 war es bislang für niemanden zugänglich außer der Besitzerfamilie und ihren Freunden. Das hat sich nun gründlich geändert. Allein im ersten Monat nach der Öffnung für die Allgemeinheit kamen bereits 5000 Besucher- Mallorquiner und ausländische Touristen. Was sie zu sehen bekamen, erlaubte einen intensiven Blick zurück in die Welt des mallorquinischen Landadels in einem feudalen Herrensitz, dessen Ursprünge weit zurückreichen.


Landgut Els Calderers

  • Landgut Els Calderers

    Ein empfehlenswerter Ausflug in der Inselmitte Mallorcas ist das Landgut Els Calderers (Museu Etnol gic dels Calderers). Hier spürt man die Geschichte und die Traditionen der Insel auf Schritt un...



  • Santuari de la Mare de Déu de Consolació;
  • Puig de Sant Nofre; zu Fuße des Berges wachsen wilde Oliven- und Johannisbrotbäume, Steineichen und Gesträuch, also eine der Sonne widerstehende anspruchslose Flora. Auf der Spitze liegt, heute im Privatbesitz, die Ruine der Einsiedelei von Sant Onofre aus dem 15. Jahrhundert;
  • Pfarrkirche Sant Joan Baptista;
  • Katholisches Zentrum; Die Fassade wird von einem Bildnis des Fra Lluís Jaume gekrönt, einem Mönch, der Sant Joan evangelisierte und 1775 in Kalifornien als Märtyrer starb. Das Zentrum wurde 1922 erbaut und liegt auf der Plaça del Rey Juan Carlos I.;
  • Els Calderers“; Zu Füßen der Einsiedelei des Puig de Bonany liegt dieses alte Landgut. Der für die herrschaftliche Bauweise des Pla, der mallorquinischen Zentralebene, repräsentative Besitz wurde im Jahre 1700 gebaut und gibt einen Einblick in die Lebensweise des Landadels der damaligen Zeit. In den Stallungen und Gehegen werden alle Art von Tieren gehalten, vor allem einheimische Rassen; ferner kann man einen Weinkeller und landwirtschaftliches Gerät und Werkzeug besichtigen. Man erreicht das Museum über den Camí dels Calderers oder über die Carretera Palma-Manacor, bei Kilometer 37 liegt die Einfahrt.


Pfarrkirche Sant Joan Baptista

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Pfarrkirche Sant Joan Baptista


Sehenswert ist u.a. auch die Pfarrkirche Sant Joan Baptista. Einige Teile, wie das Seitenportal, entstammen dem ursprünglichen Gotteshaus aus dem 15. Jahrhundert. Von dem darauffolgenden Kirchengebäude (1759 – 1791) zeugen der Glockenturm und die linken Seitenkapellen. In den Jahren 1927 bis 1939 wurde der Kirche ihre endgültige Gestalt auf der Grundform einer Basilika verliehen. Über die zwei Seitenschiffe und den Vorhof führt ein Balustradengang, in dem sich heute das Kirchenmuseum befindet.


Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Camino Natural de Son Juny


Santuari de la Mare de Déu de Consolació

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Santuari de la Mare de Déu de Consolació


Das Santuari de la Mare de Déu de Consolació ist eine ehemalige Einsiedelei (Ermita) im kleinen Ort Sant Joan. Das kleine Heiligtum befindet sich in einem Gebiet mit viel Natur und ist als Erholungsgebiet ausgewiesen. Es befindet sich etwa 1 Kilometer vom Ort Sant Joan entfernt auf einem Hügel. Von hier hat man eine hervorragende Sicht auf die kleine Ortschaft Sant Joan. Die Einsiedelei stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sie wurde später ausgebaut und vor ein paar Jahren renoviert. Die Ermita besteht aus mehreren Gebäuden, darunter eine kleine Kirche. In diesem Erholungsgebiet kann man u.a. auch ein Picknick machen. Auch der große Ortsfriedhof von Sant Joan liegt direkt nebenan und ist über eine große Freitreppe zu erreichen. Diese ist ein interessantes Beispiel für die einheimische volkstümliche Bauweise.


Landgut Els Calderers

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Landgut Els Calderers - Schöpfrad


Ein empfehlenswerter Ausflug in der Inselmitte Mallorcas ist das Landgut Els Calderers (Museu Etnològic dels Calderers). Hier spürt man die Geschichte und die Traditionen der Insel auf Schritt und Tritt. Hauptziel der Besichtigung ist das Herrenhaus, in dem heutzutage ein Museum eingerichtet worden ist. Els Calderers ist ein ehemaliger Herrensitz auf Mallorca und wird heute als Freilichtmuseum genutzt, in dem noch original eingerichtete Räumlichkeiten besichtigt werden können. Der sehenswerte Herrensitz liegt in der Gemeinde Sant Joan....

Weitere Informationen zum Landgut Els Calderers in der Gemeinde Sant Joan auf der Insel Mallorca finden Sie hier....!


Typisch Mallorca

Quellenhinweise:

Mallorca - Sant Joan
Mallorca - Sant Joan Puig de Sant Nofre (Sant Joan, Mallorca) - Foto: Wikipedia - Autor: GMA - Lizenz: s.u.


1.: Die Informationen zur Geschichte von Sant Joan basieren auf dem Artikel Sant Joan vom 06.04.2019 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Puig de Sant Nofre (Sant Joan, Mallorca) - Autor: GMA" - "Sant Joan vom Puig de Consolació - Autor: A. Mobo" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported".


Fotos aus Sant Joan



-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren