Sie sind hier: Startseite » Mallorca Nordküste

Mallorca Nordküste

Mallorca  - Cap de Formentor
Mallorca - Cap de Formentor ...auf der Fahrt nach Cap Formentor...




Um die Navigation dieser Website übersichtlicher zu machen, ordnen wir die unterschiedlichen Ferienorte der Insel Mallorca in die Bereiche Ostküste, Nordküste, Westküste und Südküste. Dies entspricht sicherlich nicht in jedem Fall den tatsächlichen geographischen Gegebenheiten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Im Zweifel ziehen Sie unsere Sitemap zu Rate.


Überblick

Mallorca - Alcudia
Mallorca - Alcudia ...in der Altstadt....




Ein Teil der Nordküste Mallorcas besteht aus zwei großen Buchten- die Bucht von Alcudia (Badia d'Alcudia) und die Bucht von Pollenca (Badia de Pollenca). Die Bucht von Alcudia zieht sich im Norden vom Cap des Pinar und dem Cap de Menorca bis zum weiter südlich gelegenen Cap de Ferrutx. Alcudia und der Hafen (Port de Alcudia) liegen im Norden der Bucht auf einer Halbinsel, deren nördliche Seite schon von der Bucht de Pollenca geprägt wird. Diese Bucht ist wesentlich kleiner als die Bucht von Alcudia. Der Hafen von Pollenca (Port de Pollenca) liegt auch im Norden der Bucht am Beginn der Halbinsel Formentor. Die Stadt Pollenca liegt im Inselinneren etwa 7 Kilometer von der Bucht und dem Hafen entfernt.





Nordküste von Mallorca

Mallorca - Nordküste
Mallorca - Nordküste Wildziegen auf der Halbinsel Formentor


Die Nordküste der Insel ist ziemlich kontrastreich, was eine Fahrt über die Halbinsel Formentor zum gleichnamigen Cap auch dramatisch unterstreicht. Besonders hier auf der Halbinsel Formentor sieht man viele Steilklippen und eine vorwiegend gebirgige Landschaft. Hier kann man stundenlang wandern, ohne eine Menschenseele anzutreffen. Nur eine kleine Gruppe von Wildziegen kreuzte meine Pfade. Die Straße windet sich serpentinenartig bis zum Cap Formentor, dem Ziel vieler Ausflügler, die mit dem Auto unterwegs sind und an den dafür eingerichteten Stellen Fotostopps machen, um die bizarre Landschaft zu fotografieren. Hier weht ein beständiger Wind, dessen Kraft am Cap Formentor noch zunimmt.


Mallorca - Can Picafort
Mallorca - Can Picafort Impressionen


Zur Landschaft im Norden der Insel Mallorca zählen natürlich auch die kilometerlangen Sandstrände. Man darf sie ruhig als Traumstrände bezeichnen, denn der Strand von Alcudia und die Platja de Muro gehören zu den schönsten Stränden Mallorcas. Die lang gestreckte Bucht von Alcúdia ist auch bei deutschen Urlaubern sehr beliebt, besonders das kleine Städtchen Can Picafort ist hier hervorzuheben. Der helle Sandstrand fällt flach ins Meer ab, was natürlich Familien mit Kinder zu schätzen wissen. Etwa 6 Kilometer nördlich von Can Picafort befindet sich der Parc Natural s'Albufera, ein Naturschutzgebiet im Nordosten der spanischen Baleareninsel Mallorca, in der Region (Comarca) Plà de Mallorca.


Weitere Informationen:

  • Cap de Formentor

    Für einige, die zum ersten Mal diese Straße fahren, mag das Cap de Formentor vorkommen wie das Ende der Welt. Wegen der vielen Serpentinen muss man etwas vorsichtiger fahren und allein die imposa...

  • Pollença

    Pollença ist eine Gemeinde im Norden der spanischen Baleareninsel Mallorca. In Pollença leben 16.157 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017). Die Bevölkerung konzentriert sich auf drei Siedlungsschwerpunkte....

Weitere Informationen:

  • Alcúdia

    Alcúdia befindet sich im Norden von Mallorca ist ein der beliebter Urlaubsort auf der spanischen Insel Mallorca. Zur Gemeinde Alcúdia gehören die Ortsteile Port d'Alcudia, Platja d'Alcudia, Mal ...



Alcúdia

Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Altstadtimpressionen


Alcúdia ist eine Gemeinde auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Die gleichnamige Kleinstadt ist Verwaltungssitz der Gemeinde in der Region (Comarca) Raiguer. Die Gemeinde Alcúdia hat etwa 19.400 Einwohner. Diese leben auf einner Fläche von 59,89 Quadratkilometer. Der Name Alcúdia kommt von dem arabischen „Al-Qudya“ und bedeutet „der Hügel“, was auf die Lage des historischen Stadtkerns hinweist, der auf dem Bergsattel zwischen der Bucht von Pollença und der Bucht von Alcúdia liegt, welche durch eine flache Bergkette voneinander abgetrennt sind. Die Gemeinde Alcúdia liegt 54 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt an der gegenüberliegenden Nordostküste der Insel.


Mallorca - Nordküste
Mallorca - Nordküste Landschaft auf der Halbinsel Cap des Pinar (auch Victòria genannt)


Sie bildet den Nordosten der Landschaft Raiguer und besteht aus der Halbinsel des Cap des Pinar (auch Victòria genannt), die die Meeresbuchten von Pollença und Alcúdia teilt, und einer Zone des Inselinneren, begrenzt durch die Gemeinden Pollença im Norden und Sa Pobla und Muro im Süden. Die Stadt Alcúdia befindet sich etwa in der Mitte des Gemeindegebietes, genau zwischen den beiden Buchten Badia de Pollença und Badia d’Alcúdia am Ende der Halbinsel. Ihr Hafen Port d’Alcúdia, heute ein Touristenort, liegt im Süden der Stadt an der Bucht von Alcúdia. Die Küstenlinie der Gemeinde misst eine Länge von etwa 30 Kilometern.

Weitere Informationen zur Stadt Alcúdia im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!




Römische Stadt Pollentia

Mallorca - Pollentia
Mallorca - Pollentia Ruinen der römischen Stadt Pollentia


Pollentia ist die lateinische Bezeichnung für die ehemalige römische Stadt im Bereich von Alcúdia. Es handelt sich hier um eine archäologische Ausgrabungsstätte auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Sie befindet sich an der Nordostküste der Insel auf dem Stadt- und Gemeindegebiet von Alcúdia in der Region (Comarca) Raiguer. Die Hinterlassenschaften der einstigen römischen Stadt Pollentia sind durchaus sehenswert und befinden sich südlich der Kirche Església de Sant Jaume d'Alcúdia. Auch ein Parkplatz und der Eingang zum Ausgrabungsgelände sind hier zu finden. Die Ruinen der altrömischen Stadt Pollentia wurden im 16. Jahrhundert zwischen....

Weitere Informationen zur ehemaligen römischen Stadt Pollentia in der Gemeinde von Alcúdia im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Pollença

Mallorca - Pollenca
Mallorca - Pollenca Blick über die Stadt


Pollença (kastilisch: Pollensa) ist eine Gemeinde im Norden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Zur Gemeinde Pollença gehören u.a. die Orte Cala Sant Vicenç (270 Einwohner), Les Palmeres (133 Einwohner), Pollença (8934 Einwohner) und Port de Pollença (6596 Einwohner). Die Bevölkerung konzentriert sich auf drei Siedlungsschwerpunkte: den gleichnamigen Hauptort sieben Kilometer abseits der Küste und die Touristenorte Port de Pollença an der Bucht von Pollença und Cala Sant Vicenç an der gleichnamigen Bucht an der Nordküste. Das Gemeindegebiet von über 150 Quadratkilometer umfasst unter anderem die gesamte Halbinsel Formentor mit den vorgelagerten Inseln El Colomer und Illa de Formentor.

Weitere Informationen zur Gemeinde Stadt Pollença im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Cap de Formentor

Mallorca  - Cap de Formentor
Mallorca - Cap de Formentor Impressionen


Für einige, die zum ersten Mal diese Straße befahren, mag das Cap de Formentor vorkommen wie das Ende der Welt. Wegen der vielen Serpentinen muss man etwas vorsichtiger fahren und allein die imposanten Ausblicke zur Küste kann nur der Beifahrer genießen! Die Halbinsel Formentor ist der nördlichste Punkt Mallorcas und liegt in der Gemeinde Pollença. Sie umfasst eine der eindruckvollsten unberührten Landschaften der Insel. Zu Sturmzeiten und wenn wir uns trauen, bis zum einsamen Leuchtturm von Formentor zu gehen, fühlt man ein Schaudern ob der Naturgewalten gegenüber der Zerbrechlichkeit des Menschen in diesem Finis Terrae ( lat.: „Ende des Landes“) Mallorcas.

Weitere Informationen zum Cap de Formentor im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Fotos Nordküste





-Anzeige-







Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren